Forschung und Entwicklung

Propeller aus technischer Keramik für den Bereich Forschung und Entwicklung (FuE)

Beispiel: Propeller aus technischer Keramik

Technische Keramik im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE)

Gerade im Bereich Forschung und Entwicklung spielen kleine Stückzahlen oder Prototypen oftmals eine große Rolle. Durch die bei BCE implementierte Fertigungskette angefangen mit den kalt-isostatisch gepressten Rohlingen (Grünling) und die anschließende CNC-Grünbearbeitung ist es möglich, wirtschaftlich kleine Stückzahlen in relativ kurzer Zeit ohne nennenswerte Werkzeugkosten zu realisieren.

Mit Hilfe der CAD/CAM-Technik können zudem identische Bauteile aus unterschiedlichen Materialqualitäten der technischen Keramik kosteneffektiv gefertigt werden – die unterschiedlichen Sinterschwindungen der einzelnen Werkstoffe können direkt am 3D-Körper (IGES- oder STEP-File) per Computer angepasst und modifiziert werden. Auch können nachträgliche Änderungswünsche das Bauteil betreffend direkt im CAD-File bearbeitet werden – eine kostenintensive Änderung von Werkzeugen ist in diesem Fall nicht notwendig!

Anwendungsbereiche technischer Keramik im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE)

Angefangen bei Sonderbauteilen für Abrasions-Tests, über Speziallösungen für den Ofen- und Sondermaschinenbau bis hin zur Elektrochemie, Thermodynamik, Wärmemaschinen und Sputtertargets – sie alle können in hoher Präzision realisiert werden. Sprechen Sie uns auf Ihr spezifisches Bauteil an.